Zum Hauptinhalt springen

Tschüss, Überfluss

«Das Leben als Gesamtkunstwerk». So nennt Kevin Rechsteiner seinen Blog, auf dem er es regelmässig dokumentiert – sein Leben, sein Werk. Derzeit dreht sich dort alles um den Umzug in den Anhänger eines Zirkuswagens.

Kevin Rechsteiner aus Freienstein-Teufen wechselt seine grosszügige Wohnung gegen die nur scheinbare Enge eines Zirkuswagens.
Kevin Rechsteiner aus Freienstein-Teufen wechselt seine grosszügige Wohnung gegen die nur scheinbare Enge eines Zirkuswagens.
Marc Dahinden

Weg mit dem Zeug. Weg mit dem schönen, alten Sessel, weg mit den Gitarren. «Weg mit allem, was nur noch da ist, ohne etwas zu bedeuten», sagt Kevin Rechsteiner. Er zieht aus, verlässt seine 180 Quadratmeter, ein Loft in Freienstein-Teufen. Das neue Zuhause: der Anhänger eines Zirkuswagens. 20 Quadratmeter. War­um tut einer das? «Weil ich Lust drauf habe», sagt er.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.