Zum Hauptinhalt springen

Die Pestizid-Werte im Grundwasser schwanken

Minim verbessert, fast verflüchtigt und leicht verschlechtert: So lautet die Bilanz der jüngsten Messungen der Pestizidrückstände im Grundwasser von stark betroffenen Gemeinden. Sie verdünnen es mit unbelastetem Trinkwasser.

Neftenbachs Brunnenmeister Reto Grob beim noch immer abgehängten Grundwasserpumpwerk Hofstetten.
Neftenbachs Brunnenmeister Reto Grob beim noch immer abgehängten Grundwasserpumpwerk Hofstetten.
Marc Dahinden

Im Herbst machten Rückstände des Pflanzenschutzmittels Chlorothalonil im Grundwasser Schlagzeilen. Kantonsweite Untersuchungen des Amts für Abfall, Wasser, Energie und Luft ergaben, dass von 92 kontrollierten Grundwasserfassungen im Kanton Zürich deren 29 grenzwertüberschreitende Rückstände von Chlorothalonil aufwiesen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.