Elsau

Eigentümer sollen Land für Trottoir abtreten

Rund 70 Quadratmeter Land braucht der Kanton in Oberschottikon, damit er ein neues Trottoir samt Insel bauen kann. Das Projekt liegt nun mit dem Landerwerbsplan auf.

Rechts soll es ein Trottoir geben, in der Mitte eine Insel. Dafür muss die Strasse verbreitert werden.

Rechts soll es ein Trottoir geben, in der Mitte eine Insel. Dafür muss die Strasse verbreitert werden. Bild: Johanna Bossart

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Ein Fussgängerübergang in Oberschottikon soll die St. Gallerstrasse – vor allem für Schulkinder – sicherer machen. Als «unbefriedigend» stuft der Kanton die heutige Situation ein. Lediglich auf der Nordseite gibt es ein Trottoir. Im Sommer lagen die Pläne zum ersten Mal auf, nun läuft bis Anfang November das Einspracheverfahren. Vorgesehen ist ein Trottoir auf der anderen Seite der Strasse, dass bis zur Einmündung Dickbuecherstrasse führen soll. Eine Insel soll das Überqueren der St. Gallerstrasse einfacher machen. Dafür muss diese aber auf beiden Seiten aufgeweitet werden. Rund 70 Quadratmeter Land muss der Kanton erwerben.

Eigentümer sichten Pläne

Frieda Brunner ist Eigentümerin von 18 dieser Quadratmeter. Sie habe die Unterlagen zugeschickt erhalten und werde sie nun sichten, weiter sei man in diesem Prozess noch nicht, sagt sie. Nebst ihr ist eine Erbengemeinschaft betroffen sowie die Gemeinde Elsau, der 2 der 70 Quadratmeter gehören. Ist ein Grundstückseigentümer nicht mit der Forderung des Kantons einverstanden, muss er innerhalb der Auflagefrist Einsprache erheben. Tut er es nicht, tritt er das Land automatisch ab.

Zurzeit sei das Projekt vor Ort angezeichnet, heisst es in den Plänen. Der Kanton rechnet mit Kosten von rund 220 000 Franken, 65 000 Franken muss Elsau übernehmen. Die Gemeinde plant ausserdem unmittelbar vor oder nach den Bauarbeiten eine Wasserleitung auf der Nordseite der Strasse zu verlegen. Von privater Hand geplant ist die Aufhebung der Alten St. Gallerstrasse und eine neue Erschliessung. Die Bauarbeiten für das Troittoir könnten im Mai 2017 starten. (Landbote)

Erstellt: 10.10.2017, 17:23 Uhr

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@landbote.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 052 266 99 85. Mehr...

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@landbote.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 052 266 99 85. Mehr...

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Blogs

The Take Die besten Weihnachtsfilme

Bergün Eine Zeitreise in die Vergangenheit inklusive

Abo

Eine für alle. Im Digital-Abo.

Den Landboten digital ohne Einschränkung nutzen. Für nur CHF 25.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!