Zum Hauptinhalt springen

Gespannt auf den grossen Moment, wenn das Schiff ins Wasser gelassen wird

Monika und Walter Scherrer sind beinah am Ziel ihrer Träume. In fünf Tagen begeben sie sich mit einer selbst gebauten Jacht auf die Reise.

Vorfreude: Walter und Monika Scherrer aus Pfungen haben sich mit der selbst gebauten Jacht Alunga ein neues Heim geschaffen und wollen mit Bordhund Gip nun die Weltmeere erkunden. «Wo es uns am besten gefällt, bleiben wir.»
Vorfreude: Walter und Monika Scherrer aus Pfungen haben sich mit der selbst gebauten Jacht Alunga ein neues Heim geschaffen und wollen mit Bordhund Gip nun die Weltmeere erkunden. «Wo es uns am besten gefällt, bleiben wir.»
Marc Dahinden

Walter Scherrer und seine Frau Monika fiebern auf den grossen Moment hin: Am 22. April soll ihre selbst gebaute Segeljacht in Muttenz erstmals ins Wasser gelassen werden. «Dann wissen wir, ob der Motor anlaufen wird und wie die Alunga überhaupt im Wasser liegt.» Schwimmt sie gerade oder schief, liegt sie zu hoch oder zu tief? «Wir sind zuversichtlich, dass es keine extremen Abweichungen geben wird», sagt der 60-Jährige, der das Schiff in den letzten 13 Jahren gebaut hat.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.