Zum Hauptinhalt springen

1730000 Franken Mehrkosten wegen unentdecktem Wasser

Der Neubau des Versickerungsbeckens kostet mehr als erst gedacht. Bessere Abklärungen hätten aber nichts geändert.

In drei Metern Tiefe entdeckten die Bauarbeiter einen Grundwasserstrom.
In drei Metern Tiefe entdeckten die Bauarbeiter einen Grundwasserstrom.
Madeleine Schoder

Die Stadt Illnau-Effretikon baut eine neue Versickerungsanlage neben der Autobahn auf dem Gemeindegebiet von Lindau. Dort soll das Regenwasser des Industriegebiets Vogelsang gereinigt und ins Grundwasser geleitet werden. Im Mai 2018 begannen die Bauarbeiten dazu. Und im Oktober 2018 mussten sie gestoppt werden. Grund dafür war das Wasser, das sich auf dem Grund der Grube selbst im trockenen Sommer sammelte.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.