Zum Hauptinhalt springen

«5G war der Auslöser für meine Kandidatur»

Susanne Baumann will für die Integrale Politik im Herbst einen ersten Nationalratssitz erobern. Die Kyburgerin, die sich gegen eine Handyantenne im Kirchturm wehrte, glaubt an ein «ganzheitliches Menschenbild».

Susanne Baumann kandidiert auf der Liste der Integralen Politik für den Nationalrat im Herbst.
Susanne Baumann kandidiert auf der Liste der Integralen Politik für den Nationalrat im Herbst.
PD

Susanne Baumann ist in Kyburg keine Unbekannte. Sie trat im vergangenen Herbst an die Öffentlichkeit, als die Swisscom bei der reformierten Kirchgemeinde eine Anfrage für eine Handyantenne im Kirchturm platzierte. Das Thema ist zwar noch auf der Pendenzenliste der Kirchenpflege, in der Priorität aber nach hinten gerutscht. Noch ist nichts entschieden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.