Zum Hauptinhalt springen

Die Schule erhält Hilfe im Klassenzimmer

Klassenassistenzen werden an der Russiker Schule weiterhin in allen Klassen im Einsatz stehen. Die Gemeindeversammlung hat 90000 Franken im Jahr gesprochen.

Klassenassistenzen unterstützen Schüler beim Lernen.
Klassenassistenzen unterstützen Schüler beim Lernen.
Urs Jaudas

Zwei Personen stimmten dagegen, die grosse Mehrheit war dafür: Ab Januar erhält die Schule Russikon nun definitiv zwei Klassenassistenzen, die sich ein Arbeitspensum von 75 Prozent teilen. Die nicht pädagogisch ausgebildeten Personen sind für insgesamt 80 Lehrpersonen da. Sie müssen ein Flair für Kinder mitbringen und unterstützen dort, wo es gerade sinnvoll erscheint, wie Bildungsvorstand David Goldschmid ausführte. Die von 62 Stimmberechtigten besuchte Gemeindeversammlung hat am Montagabend einen jährlich wiederkehrenden Kredit von 90000 Franken bewilligt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.