Zum Hauptinhalt springen

Hinwil fällt dem Dampfbahn-Verein in den Rücken

Die Gemeinde Hinwil hat Beschwerde gegen Konzessionsserteilung an den Dampfbahn-Verein Zürich Oberland eingelegt.

Die Gemeinde Hinwil hat Beschwerde gegen die Konzessionserteilung an den DVZO eingelegt.
Die Gemeinde Hinwil hat Beschwerde gegen die Konzessionserteilung an den DVZO eingelegt.
HD

Das Bundesamt für Verkehr hat dem Dampfbahn-Verein Zürich Oberland (DVZO) im Januar die Konzession für einen erweiterten Betrieb mit den historischen Eisenbahnzügen zwischen Bauma und Hinwil erteilt. Wie die Verantwortlichen des DVZO in einer Mitteilung schreiben, habe nun die Gemeinde Hinwil «völlig überraschend» Beschwerde gegen diesen Entscheid eingereicht.

Der Verein sei enttäuscht über die mangelnde Unterstützung der Standortgemeinde, wie es in der Mitteilung weiter heisst. Wann ein Entscheid vom Bundesverwaltungsgericht eintrifft ist offen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch