Zum Hauptinhalt springen

«Ich habe schweren Herzens meinen Job gekündigt»

Der Illnauer SP-Nationalrat Fabian Molina (27) wurde Ende der letzten Session zum derzeit jüngsten Nationalrat vereidigt. Momentan erlebt er in Bern den ganz normalen Parlamentsalltag – und zieht bereits erste Konsequenzen.

Hat sich bereits am Rednerpult zu Wort gemeldet: SP-Nationalrat Fabian Molina im Nationalratssaal.
Hat sich bereits am Rednerpult zu Wort gemeldet: SP-Nationalrat Fabian Molina im Nationalratssaal.
Keystone

Wie geht es Ihnen nach den ersten zwei Wochen der Sommersession als jüngster Nationalrat unter der Bundeskuppel?

Fabian Molina: Ich fühle mich gut. Es ist für mich als Neuling natürlich alles noch wahnsinnig interessant und spannend. Gleichzeitig ist es jedoch aufgrund der verschiedenen Eindrücke und Termine auch ziemlich anstrengend. Insgesamt würde ich aber meinen Start ins Parlamentarierleben als geglückt bezeichnen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.