Opfikon

1,4 Millionen Fahrgäste mehr als im Jahr 2016

35 Millionen Fahrgäste sind 2017 mit den Trams und Bussen der Verkehrsbetriebe Glattal AG (VBG) unterwegs gewesen. Das sind 1,4 Millionen - oder 4 Prozent - mehr als im Jahr zuvor. Neben der Boomregion Glattal reisen auch in den Regionen Volketswil/Effretikon und im Furttal immer mehr Leute mit den VBG.

Stark gewachsen ist die Nachfrage nach dem Busangebot der VBG.

Stark gewachsen ist die Nachfrage nach dem Busangebot der VBG. Bild: Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

35,3 Millionen Passagiere nutzten im vergangenen Jahr die Fahrzeuge der Verkehrsbetriebe Glattal (VBG). Davon nahmen 27,2 Millionen den Bus, 8,1 Millionen waren mit der Glattalbahn unterwegs. Zu dieser gehören die beiden Tramlinien 10 und 12. Von Montag bis Freitag fuhren durchschnittlich 120 000 Personen am Tag mit, das sind insgesamt 1,4 Millionen Fahrgäste mehr als 2016. Dies entspricht einer Zunahme von 4 Prozentpunkten. Diese Jahreszahlen kommunizierten die VBG gestern in einer Medienmitteilung.

Glattal legt 4,2 Prozent zu

Von den drei Regionen (Glattal, Furttal, Effretikon/Volketswil), in denen die VBG für den öffentlichen Nahverkehr verantwortlich sind, hat das Glattal wie bereits in den vorhergehenden Jahren am meisten zugelegt. Dort wurden letztes Jahr 1,1 Millionen Fahrgäste (4,2 Prozent) mehr als 2016 verbucht, was zu einem Total von 27,6 Millionen führt.

Im Furttal stieg die Anzahl Passagiere um 3,9 Prozent auf 3,5 Millionen. Im Gebiet Effretikon/Volketswil fuhren 4,2 Millionen Gäste mit, was einen Anstieg um 3 Prozentpunkte ausmacht.

Beliebteste Buslinien

Nachwievor die Gefragteste der 52 Buslinien der VBG ist die Nummer 768, welche zwischen Zürich Oerlikon und dem Flughafen verkehrt. 3,6 Millionen Passagiere fuhren mit, das sind 300 000 mehr als 2016. An zweiter Stelle liegt die Linie 759, die zwischen Wangen-Brüttisellen und dem Flughafen eingesetzt wird. Sie wurde von 2,4 Millionen Passagieren genutzt. Den dritten Platz belegt die Linie 781, die von Zürich Oerlikon nach Glattbrugg fährt. Sie transportierte letztes Jahr 2,2 Millionen (plus 300 000) Fahrgäste. Diesen Anstieg führen die VBG auf das Siedlungswachstum im Glattpark und in Zürich Leutschenbach zurück.

Betrachtet man die Zahlen seit den Anfängen der Glattaler Verkehrsbetriebe im Jahr 1993 zeigt sich: Waren es vor 25 Jahren noch etwas mehr als 5 Millionen insgesamt, hat sich die Zahl bis heute etwa versiebenfacht (siehe Grafik). (Zürcher Unterländer)

Erstellt: 13.03.2018, 10:17 Uhr

Update folgt...

Die Entwicklung der Passagierzahlen der VBG (Bild: Grafik: VBG)

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@landbote.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 052 266 99 85. Mehr...

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Bonus-Angebote

Bonus-Angebote

Alle Bonus-Angebote im Überblick.