Zum Hauptinhalt springen

Kanton plant neuen Kreisel in Turbenthal

An der Kreuzung St. Gallerstrasse/ Tösstalstrasse soll ein Kreisel gebaut werden. Der Kanton hat dafür 5,2 Millionen gesprochen.

Der Kreisel an der Kreuzung Tösstalstrasse/St. Gallerstrasse kommt definitiv.
Der Kreisel an der Kreuzung Tösstalstrasse/St. Gallerstrasse kommt definitiv.
hd

Rund 9'500 Fahrzeuge fahren tagtäglich über die Tösstalstrasse, diese Autos sollen in Zukunft noch schneller durch Turbenthal kommen. Darum plant der Kanton Zürich bei der Kreuzung Tösstalstrasse/St. Gallerstrasse einen Kreisel zu bauen. Die Kosten belaufen sich auf rund 5,2 Millionen Franken. Zudem soll der Belag saniert werden. Die Gemeinde Turbenthal beteiligt sich mit 520'000 Franken am Projekt.

Gleichzeitig soll auch die Bushaltestelle «Ussserdorf» umgebaut werden, so dass sie hindernisfrei passierbar ist. Dazu plant der Kanton an sämtlichen Fussgängerstreifen in diesem Gebiet Mittelinseln. So will er die Sicherheit für alle Verkehrsteilnehmer erhöhen.

In der Planungsphase gingen sieben Einsprachen gegen das Projekt ein. Mit vier Einsprechenden konnte eine einvernehmliche Lösung gefunden werden, die anderen drei seien vom Regierungsrat abgelehnt worden, heisst es in einer Mitteilung des Kantons.

Sofern keine Rechtsmittel gegen das Projekt ergriffen werden, plant der Kanton im März 2021 mit den Umbauten zu beginnen, bis Dezember 2021 sollen diese fertiggestellt sein, heisst es weiter.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch