Illnau-Effretikon

Kyburglauf vergrössert das OK

Das Organisationskomitee des Kyburglaufs sucht vier neue Mitglieder.

Für die Organisation des Kyburg-Laufs werden Personen gesucht, die sich engagieren.

Für die Organisation des Kyburg-Laufs werden Personen gesucht, die sich engagieren. Bild: Archiv Marc Dahinden

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Ohne unentgeltliches Engagement wäre in der Region wenig los. Das geht auch dem Verein Kyburglauf so, der jährlich im November sein gleichnamiges Rennen durchführt. Der Ansatz von Eric Sagarra, Präsident des Organisationskomitees (OK): Das OK vergrössern, damit sich der Aufwand verteilt und so für jede Person in Grenzen hält. Von heute zehn Mitglieder soll es auf dreizehn ausgeweitet werden.

Zudem wird der langjährige Streckenchef Gian Zinsli sein Amt per 2020 abgeben. Seit Anfang Jahr ist der Verein auf der Suche nach den vier neuen Mitgliedern. Bisher ohne Erfolg.

Die neuen, noch unbesetzten Ressorts beschäftigen sich mit Transport und Verkehr, Administration und Nachhaltigkeit. «Es ist mir ein grosses Anliegen die Nachhaltigkeit für den Kyburglauf ständig zu hinterfragen und Massnahmen zu treffen», sagt Sagarra. Ein Beispiel: Für die diesjährige 38. Austragung am 9. November können die Läuferinnen und Läufer einen freiwilligen Klimabeitrag von 1.50 Franken an myclimate spenden. Der Erlös kommt laut Website einem Migros-Förderprogramm zugute, das Gewächshäuser mit erneuerbarer statt fossiler Energie heizen will.

«Sehr wenige Anfragen»

Für die neuen Ressorts gab es bisher aber nur «sehr wenige Anfragen», wie Sagarra sagt. Momentan teilen sich die übrigen OK-Mitglieder diese Arbeiten auf. Der OK-Präsident verortet das Problem im Zeitgeist und macht sich zusammen mit Vereinspräsident derzeit grundsätzliche Gedanken zur Wertschätzung der Freiwilligenarbeit: «Was können wir tun, damit mehr Leute mithelfen?»

Grundsätzlich soll die Arbeit weiterhin freiwillig und ohne Bezahlung sein, aber trotzdem eine gewisse Anerkennung finden. Sagarra ist denn auch überzeugt, dass es einen inneren Antrieb braucht, um an einem solchen Anlass mitzuhelfen: «Für mich persönlich ist es mein Beitrag, den ich leiste, für all die Läufe, an denen ich das Jahr über teilnehme.»In Zukunft will sich der Kyburglauf stärker mit Partnern aus der Region kurzschliessen. «Heute haben wir einen losen Kontakt, den wir gerne intensivieren möchten.» Synergien seien immer mehr nötig, aber auch möglich.

«Wir wollen das Bewährte optimieren»Eric Sagarra

Für die 38. Austragung am 9. November sind, von den neuen Fachbereichen im OK abgesehen, keine grossen Neuerungen geplant. «Wir wollen das Bewährte optimieren», sagt Sagarra. Im letzten Jahr hatte man den Erlebnislauf eingeführt, der vor allem Frauen ansprechen sollte. Das gelang. «Wir wollen den Frauenanteil von über 40 Prozent halten und weiter erhöhen.»

Die Teilnehmerzahl ist weiterhin bei 1000 Teilnehmern gedeckelt. Diese Zahl haben die Organisatoren bisher aber noch nie erreicht, 2018 nahmen über 900 Läuferinnen und Läufer teil. Wie viele es dieses Jahr werden, sei schwierig abzuschätzen. Durchschnittlich sei die Hälfte der Teilnehmenden jeweils zum ersten Mal dabei. «Die Leute melden sich tendenziell jedes Jahr später an. Dank digitaler Anmeldung kann man sich noch am Morgen des Rennens registrieren.» (gab)

Erstellt: 06.09.2019, 14:51 Uhr

Artikel zum Thema

Beim Erlebnislauf ist Sightseeing inklusive

Illnau-Effretikon/Kyburg Wem die Zeit egal ist, der kann am Kyburglauf ab diesem Jahr zum Erlebnislauf starten. Auch für die Betreuung der Kinder ist gesorgt. Mehr...

«Zum Training bin ich das SRF-Hochhaus raufgerannt»

Kyburglauf Walter Schoch aus Weisslingen läuft heute über 450 Treppenstufen von Sennhof nach Kyburg. Er sagt, weshalb er sich das antut. Mehr...

Dem Kyburglauf droht ein Numerus clausus

Das Interesse am Kyburglauf, der morgen zum 33. Mal stattfindet, ist ungebrochen. Die Läuferzahl ist mittlerweile so gross, dass die Organisatoren über eine Beschränkung nachdenken. Mehr...

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Blogs

Michèle & Friends Midlife-Crisis? Nehm ich!

Von Kopf bis Fuss Diese Frau erinnert sich an alles

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben