Zum Hauptinhalt springen

Tapas-Restaurant geht auf – irgendwann

Tapas statt regionale Gerichte: Die neuen Pächter des «Rössli» Lindau denken noch nicht ans Aufgeben.

Die Rössli-Wiedereröffnung verzögert sich wegen der Corona-Krise.
Die Rössli-Wiedereröffnung verzögert sich wegen der Corona-Krise.

Anfang Mai hätte aus dem «Rössli» in Lindau ein Tapas-Restaurant werden sollen. Das kündigte die Gastromotions AG vor gut zwei Wochen an (Der «Landbote» berichtete). Sie betreibt in Wallisellen das «La Esquina». Geplant war, die Räume im «Rössli» umzugestalten. Doch seit sich der Bundesrat die ausserordentliche Lage ausgerufen hat, ist alles anders geworden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.