Zum Hauptinhalt springen

Vom «Rössli» Lindau zum «Bären» Gonten

2016 schloss Rolf Grob das «Rössli» in Lindau, weil er zu wenig Gäste hatte. Nun leitet er den «Bären» in Gonten (AI).

Gastronom Rolf Grob leitet seit dem Frühling den «Bären» in Gonten. Dieser soll sich in Richtung Boutiquehotel entwickeln. Foto: PD
Gastronom Rolf Grob leitet seit dem Frühling den «Bären» in Gonten. Dieser soll sich in Richtung Boutiquehotel entwickeln. Foto: PD

Rolf Grob, ehemaliger Gourmet-Wirt im «Rössli» Lindau, ist in den Kanton Appenzell weiter gezogen. Dort leitet er seit dem Frühling das Drei-Sterne Hotel und Gourmetrestaurant Bären in Gonten. Das Lokal sei für seine Kulinarik und den gelungenen Mix aus Tradition und Moderne bekannt, heisst es in einem Newsletter. Er freue sich auf das charmante Haus und darauf, es mit seinem Team weiterzuentwickeln, lässt er die Empfänger seiner Nachricht wissen.

«Bären»-Besitzer Jan Schoch will die Gaststätte zusammen mit Grob weiter in Richtung Boutiquehotel entwickeln, wie die «Appenzeller Zeitung» im März schrieb. Derzeit entstehen neben den 13 bestehenden sieben neue Hotelzimmer, ein Seminarraum und ein Wellnessbereich mit Sauna, Dampfbad und Ruheraum. Die Eröffnung ist für diesen Herbst vorgesehen.

Bei Bumann bestanden

Grob hat in einer Sendung von «Bumann - der Restauranttester» des Privatsenders 3 Plus , in der es darum ging, einen valablen Nachfolger für den «Bären» zu finden, unter drei Bewerbern am meisten überzeugt. Der Gourmetkoch hatte es einst im Schloss Wülflingen, wo er als Küchenchef wirkte, zu 16 Gault-Millau-Punkten gebracht, im «Rössli» erhielt er ebenso viele Punkte und einen Michelin-Stern.

2016 schloss er das «Rössli», weil der erhoffte Umsatz ausblieb und er die Kosten nicht mehr decken konnte. Der «Bären» erreichte unter seinen Vorgängern 13 Gault-Millau-Punkte.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch