Wila

Weiteres Votum für Spitex-Fusion im mittleren Tösstal

Wie schon vergangene Woche der Wildberger Gemeinderat spricht sich nun auch der Gemeinderat in Wila für eine Spitex-Fusion aus.

Der Wilemer Gemeinderat unterstützt das Vorhaben der Spitex-Fusion.

Der Wilemer Gemeinderat unterstützt das Vorhaben der Spitex-Fusion. Bild: Adrian Moser

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Per Anfang 2020 wollen sich die Spitex-Vereine Mittleres Tösstal und Zell mit den Pflegezentren im Spiegel und Lindehus zusammenschliessen. Der Wilemer Gemeinderat begrüsst das Vorhaben. Die Bevölkerung erhalte mit dem geplanten neuen Kompetenzzentrum eine qualitativ hochstehende ambulante und stationäre Pflege. «Die Einwohner profitieren von fliessenden Übergängen», heisst es in der Mitteilung.

Sie blieben länger mitten im Leben und erhielten genau jene Unterstützung , die sie brauchten. Ausserdem könnten in der gemeinsamen Organisation attraktive Arbeitsplätze erhalten bleiben. Die Anliegen der Mitarbeitenden würden zudem ernst genommen.

Der Gemeinderat Wila sei überzeugt, dass durch eine Fusion keine Zusatzkosten entstünden. Wie geplant dürfe sie keine Sparübung werden. Ziel sei es, das Angebot weiterzuentwickeln. (roh)

Erstellt: 24.06.2019, 14:33 Uhr

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Blogs

Michèle & Friends Midlife-Crisis? Nehm ich!

Von Kopf bis Fuss Diese Frau erinnert sich an alles