Lindau

Wie ein Musikverein neue Mitglieder finden will

Der Musikverein Kempttal wirbt mit einem Schnupperkonzert.

Mitspielen erwünscht: Der Musikverein Kempttal sucht neue Kolleginnen und Kollegen. Foto: PD

Mitspielen erwünscht: Der Musikverein Kempttal sucht neue Kolleginnen und Kollegen. Foto: PD

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Jetzt sind sie noch knapp 20 Mitglieder im Musikverein Kempttal. Und einige von ihnen sind ältere Semester; der Älteste ist 86-jährig.

Doch der Mitgliederschwund soll nun gestoppt werden. Die Vizepräsidentin Jasmin Sewer hat deshalb mit dem Vorstand ein Projekt lanciert: An der Abendunterhaltung vom 9. November soll ein Schnupperkonzert stattfinden.

«Es wäre einfach schön, wenn wir mehr wären.»Jasmin Sewer,
Vizepräsidentin Musikverein Kempttal

Bis dahin dürfen Interessierte jeweils am Montagabend mitproben. Mitbringen müssen sie neben dem Instrument nicht viel: Notenständer und «ein bisschen Rhythmusgefühl» würden ausreichen. Gesucht werden Leute, die Blasinstrumente oder Perkussionsinstrumente spielen, und die den Musikverein Kempttal gerne kennen lernen würden.

«Es wäre einfach schön, wenn wir mehr wären», sagt Sewer. Einige Instrumente seien nur einmal besetzt. Sobald diese Person in den Ferien oder krank ist, werde es schwierig.

Wichtiges «Miteinander»

Jasmin Sewer selber gehört zum «jungen Grüppli» des Musikvereins Kempttal. Die Querflötistin ist 26 Jahre alt und in Effretikon aufgewachsen. Ihre Schwester, Sabrina Sewer, ist erst 23-jährig, spielt Trompete und ist Präsidentin des Vereins. Seit drei Jahren gehören die beiden dazu und sind begeistert vom Vereinsleben.

«Der Vorstand hat sich das Ziel gesetzt, jedes Jahr ein neues Mitglied zu gewinnen.»

«Ein Kollege hat uns damals angesprochen und seither sind wir mit viel Engagement dabei.» Zwölf Jahre lang spielte Jasmin Sewer bei der Stadtjugendmusik in Illnau-Effretikon Querflöte. «Dort habe ich das Instrument von der Pike auf gelernt.» Beim Musikverein Kempttal schätzt sie neben der Musik auch das «Miteinander» besonders.

Der Musikverein habe im Dorf einen beachtlichen Stellenwert. «Als meine Schwester und ich das Präsidium übernahmen, warf das hohe Wellen», sagt Jasmin Sewer. Schliesslich haben die beiden auch gewisse Dinge geändert, die Jahre lang immer gleich waren. Das sei nicht immer ganz einfach gewesen. Aber man müsse schauen, dass es vorwärts geht, sonst werde der Verein irgendwann zu klein.

Für die Zukunft ist Vizepräsidentin Sewer zuversichtlich. «Der Vorstand hat sich das Ziel gesetzt, jedes Jahr ein neues Mitglied zu gewinnen.» Das sei bisher gelungen. Mit dem Schnupperkonzert gehen sie nun neue Wege. «Wir haben bereits positive Rückmeldungen erhalten.» Anmelden für die Montagabend-Proben kann man sich bis morgen, Samstag (077 424 84 16). Doch die Türen zum Probelokal stehen laut Sewer auch später noch offen.

Infos unter www.mv-kempttal.ch

Erstellt: 15.08.2019, 17:43 Uhr

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@landbote.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 052 266 99 85. Mehr...

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Blogs

Michèle & Friends Midlife-Crisis? Nehm ich!

Von Kopf bis Fuss Diese Frau erinnert sich an alles

Abo

Eine für alle. Im Digital-Abo.

Den Landboten digital ohne Einschränkung nutzen. Für nur CHF 25.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!