Zum Hauptinhalt springen

«Wir suchen Alternativen für Lindaufiber»

Der eigene Provider der Gemeinde, Lindaufiber, wird abgeschaltet. Lindau bleibt im digitalen Bereich dennoch an der Spitze. Gemeinderat Hanspeter Frey (SVP) erklärt warum.

Lindaufiber, der eigene Provider der Gemeinde Lindau, wird abgeschaltet.
Lindaufiber, der eigene Provider der Gemeinde Lindau, wird abgeschaltet.
Screenshot Lindaufiber

Was sagen Sie dazu, dass sich die Firma Streamnow aus dem Projekt Lindaufiber zurückzieht?Hanspeter Frey:Wir in Lindau sind enttäuscht von Streamnow. Wir haben Lindaufiber in zwei Jahren von Grund auf neu entwickelt. Seit einem dreiviertel Jahr ist der Provider aufgeschaltet. Im Dezember haben wir die Verträge mit Streamnow unterschrieben. Und jetzt springt die Firma plötzlich ab, mit der Begründung, Lindaufiber sei wirtschaftlich nicht nachhaltig zu betreiben. Das hätte Streamnow auch schon vor der Vertragsunterzeichnung im Dezember wissen können.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.