Zum Hauptinhalt springen

Zehn neue Schulzimmer lösen Platzproblem

Das vor fast 50 Jahren eröffnete Elektro-Bildungs-Zentrum in Effretikon erhält einen Anbau. Am Dienstag war Spatenstich.

Spatenstich mit Regierungsrätin: Silvia Steiner (5. v. l.) hat am Dienstag den Startschuss zum Bau eines Erweiterungsbaus des EBZ gefeiert.
Spatenstich mit Regierungsrätin: Silvia Steiner (5. v. l.) hat am Dienstag den Startschuss zum Bau eines Erweiterungsbaus des EBZ gefeiert.
Christian Merz

«Was war das für ein Relais?» Eine Gruppe angehender Elektriker fachsimpelt. Es ist Pause am Effretiker Elektro-Bildungs-Zentrum (EBZ) an der Bungertenstrasse. Die jungen Leute haben sich am Dienstagnachmittag kurz vor 15 Uhr in der nahe gelegenen Denner-Filiale mit Getränken eingedeckt.Und fast gleichzeitig ist auch Spatenstich – allerdings hinter dem Gebäude und mit offizieller Ansprache von der Zürcher Bildungsdirektorin Silvia Steiner. Am 2. Mai sollen die Bauarbeiten für einen 13 Millionen Franken teuren Erweiterungsbau beginnen. Zusätzlicher Schulraum ist dringend nötig. Und das nicht nur für die Lehrlinge der Zürcher Elektro-Installationsfirmen, sondern auch für Erwachsene, die sich in der Elektrobranche weiterbilden möchten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.