Zum Hauptinhalt springen

2500 Muscheln und ein Emu

Im ehemaligen Gasthof Sonne befindet sich eine altertümliche Sammlung, die nun erstmals öffentlich zugänglich ist.

Die naturhistorische Sammlung von Heinrich Götz.
Die naturhistorische Sammlung von Heinrich Götz.
Enzo Lopardo

Kurios, seltsam, mutet sie an, die naturhistorische Sammlung in dem Raum der Grösse eines Tante-Emma-Ladens. Er befindet sich im Erdgeschoss der ehemaligen Gastwirtschaft Sonne in Benken. Eine Schneeeule starrt einen an, ein Emu bewegt sich, wenn man auf den knarrenden Parkett in seiner Nähe tritt. Das Auge des Besuchers weiss nicht wohin mit dem Blick. Es erfasst die Ausstellung nicht, schaut von Vitrine zu Vitrine, da ausgestopfte Vögel, da Kristalle, dort Gesteine, Schnecken, Muscheln und tropische Schmetterlinge, alles in jeder erdenklicher Form und in grosser Anzahl.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.