Zum Hauptinhalt springen

Das musikalische Erbe des «Prediger Joseeb»

Das Trio Ambäck ist am Samstag zu Gast im Theater Alti Fabrik. Auf Schwyzerörgeli, Geige und Kontrabass spielen sie traditionelle Schweizer Volksmusik mit modernen Einflüssen aus aller Welt.

Eva Wanner
Bilden das Volksmusik-Trio Ambäck (v.l.):Andreas Gabriel, Markus Flückiger und Pirmin Huber. Foto: PD
Bilden das Volksmusik-Trio Ambäck (v.l.):Andreas Gabriel, Markus Flückiger und Pirmin Huber. Foto: PD

Wie würden Sie «Chreiselheuer» auf Züridütsch übersetzen? Statt einer Antwort kommt von Markus Flückiger hierauf zunächst ein Lachen. Das Wort bedeute «Heuwender», sagt er dann. Einen spezifisch zürcherischen Ausdruck dafür kenne er aber nicht.

«Chreiselheuer» ist nicht nur ein landwirtschaftliches Gerät, sondern auch der Name der neuen CD des Volksmusik-Trios Ambäck. Doch was bedeutet denn «Ambäck»? Wieder so ein besonderer Begriff! Er bedeutet Spaltstock im Dialekt des Muotathals, erläutert der Schwyzerörgeli-Spieler Markus Flückiger. Und lacht wieder. Denn bei den innerschweizerischen Namen für Band, CD und auch für ihre Lieder gehe es den Musikern weniger darum, was sie tatsächlich bedeuten, als vielmehr darum, dass sie eben urchig klingen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen