Zum Hauptinhalt springen

«Die Schwaben haben einiges angezettelt»

In «Mit dem Faust aufs Auge» spielt sich der schwäbische Kabarettist Bernd Kohlhepp rasant durch einen Theaterklassiker.

Bernd Kohlhepp zitiert in Elgg aus Goethes Faust. Foto: pd
Bernd Kohlhepp zitiert in Elgg aus Goethes Faust. Foto: pd

In Ihrer Goethe-Adaption «Mit dem Faust aufs Auge» präsentieren Sie sehr unterschiedliche Unterhaltungsformen: Komödie, Rezitation, Stilblüten, Pantomime, Gesang. Wie würden Sie es einordnen?

Bernd Kohlhepp: Ich habe dieses Format für mich erfunden, die Classic-Comedy. So lernt man «Faust» kennen, und was der heute mit uns zu tun hat. Ein vergleichbares Stück, «Die Räuber oder so» nach Schiller, habe ich bereits im Jahr 2012 in Elgg spielen dürfen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.