Henggart

Ein frischer Start mit neuer Stimme

Die Countryband Cloudsilver will nach einer Pause wieder zurück auf die Bühne, ihr Comeback gibt sie in Henggart.

Heinz Fritschi gibt bei Cloudsilver den Takt an. Foto: Patrik Gerber

Heinz Fritschi gibt bei Cloudsilver den Takt an. Foto: Patrik Gerber

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Popsongs im Countrystil: Die fünfköpfige Band Cloudsilver aus Zürich covert Stücke aus allen Jahrzehnten. «Es sind auch altbekannte Lieder dabei», sagt Heinz Fritschi, Schlagzeugspieler der Band. The Mavericks, Rott Stewart, Alan Jackson oder Billy Ray Cyrus sind Interpreten ihrer Covers. Am 13. März spielen die Musiker um 20 Uhr im Gasthaus Bahnhof in Henggart.

Vor allem Liebhaber der Countrymusik werden sich am Konzert wohlfühlen. «Das ist wie bei Blues oder Jazz, entweder man mag es oder nicht», sagt Fritschi. Ihre Songs hätten teilweise einen rockigen Stil. «Aber von richtigem Rock ist das noch weit entfernt», sagt der Schlagzeuger.

Die Zürcher Band Cloudsilver covert Coutry-Klassiker – wie zum Beispiel hier «Sweet Home Alabama»

Fritschi ist Mitbegründer der Band und war schon im Jahr 2003 Mitglied, als sie noch unter dem Namen Chicken Cage auftraten. Anfang 2015 stiegen einige Mitglieder aus, und Neue kamen dazu. «Da kam die Idee, einen neuen Namen anzunehmen», sagt Fritschi. Seitdem sind die Musiker als Cloudsilver unterwegs. Doch dann haben letztes Jahr zwei weitere Musiker aus beruflichen Gründen der Band den Rücken gekehrt.

Nur noch eine Gitarre

Nach einer zehnmonatigen Pause ist der Name zwar derselbe geblieben, doch ein neuer Leadsänger gibt der Band seine Stimme. Der ursprüngliche Rocksänger Stephen May ist der neue Frontmann. «Wir haben lange gesucht», sagt Fritschi. Ein neues Bandmitglied müsse nicht nur musikalisch auf der Höhe sein, auch zwischenmenschlich müsse es passen. Nach einem halben Jahr intensiver Suche mit Castings wurde die Band endlich fündig. «Es hat sich auf jeden Fall gelohnt», sagt der Mitbegründer.

«Wir sind alle berufstätig. Die Musik ist unser Hobby.»

Ursprünglich trat Cloudsilver mit zwei Gitarren auf, doch die Gitarristin und einzige Frau in der Gruppe ist ausgestiegen. Diese Lücke bleibt noch zu füllen. «Wir sind aber noch nicht sicher, ob wir wieder eine zweite Gitarre suchen», sagt Fritschi.

Jetzt stehen die fünf Männer mit Gitarre, Bass, Schlagzeug und Pedal-Steel-Guitar auf der Bühne. Letzteres ist ein Zupfinstrument, das ähnlich wie ein Klavier vor dem Musiker aufgebaut ist. Häufig wird das Instrument in der Countrymusik verwendet.

Nun will Cloudsilver wieder zurück auf die Bühne. «Wir haben viel geprobt und uns eingespielt», sagt der Schlagzeuger. Das sei nicht immer einfach gewesen: «Wir sind alle berufstätig. Die Musik ist unser Hobby.» Als Fritschi 14 Jahre alt war, entdeckte er seine Leidenschaft fürs Schlagzeugspielen.

Mit der neuen Frontkraft sei es das Ziel, sich wieder im Showbusiness einzufinden. «Wir schauen, wo wir noch Platz finden», sagt Fritschi. Es gehe darum, sich erneut ins Gedächtnis der Veranstalter zu bringen. «Wir sind bereit für die Bühne.»

Konzert: Die Band Cloudsilver gibt ihr Comeback-Konzert am Mittwoch, 13. März, im Gasthaus Bahnhof Henggart. Um 20 Uhr treten die fünf Countrymusiker zum ersten Mal gemeinsam vor Publikum auf. Reservationen können telefonisch unter 052 336 25 85 oder online auf www.jazzatthemill.ch gemacht werden. (Der Landbote)

Erstellt: 07.03.2019, 16:47 Uhr

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@landbote.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 052 266 99 85. Mehr...

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Blogs

Michèle & Friends Midlife-Crisis? Nehm ich!

Von Kopf bis Fuss Diese Frau erinnert sich an alles

Paid Post

Burger ahoi auf dem Zürichsee

Feines Fast Food zum Feierabend: Ab dem 16. Mai geht das Build-your-Burger-Schiff auf Kurs – mit neuen Ideen und spannenden Kreationen.