Pfungen

Katholische Kirche Pfungen setzt auf Öffnung

Kirchenpflegepräsident Patrick Fischer will den Negativschlagzeilen der katholischen Kirche etwas entgegensetzen.

Das Pfarreizentrum Chämi in Neftenbach, zu dem auch eine grosse Wiese gehört, soll künftig mehr genutzt werden.

Das Pfarreizentrum Chämi in Neftenbach, zu dem auch eine grosse Wiese gehört, soll künftig mehr genutzt werden. Bild: Marc Dahinden

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die katholische Kirche in Pfungen will sich öffnen – und tut das bereits. Zum Beispiel steht ihr Vorplatz der Öffentlichkeit für Märkte oder Konzerte zur Verfügung. Die römisch-katholische Kirchgemeinde St. Pirminius, welche für die Orte Pfungen, Neftenbach, Berg am Irchel, Buch am Irchel, Dättlikon, Dorf, Flaach, Henggart und Volken zuständig ist, war 2017 auch eine der ersten katholischen Kirchen im Kanton, die das Umweltzertifikat Grüner Güggel erhielten.

Das hat mit Kirchenpflegepräsident Patrick Fischer zu tun: Beruflich ist er als Geschäftsführer des Vereins Grünwerk tätig, den er 1989 in Winterthur gegründet hat. Der 62-Jährige weiss, wie Naturschutz und Umweltbildung gehen.

Mittun am Reformationsjahr

Patrick Fischer steht der katholischen Kirchenpflege Pfungen seit 2014 vor. «Solange ich in der Kirchgemeinde tätig bin, möchte ich auch etwas bewirken», sagte er sich damals und sagt er noch heute. Das tut er auch im spirituellen Sinn, indem er zusammen mit Pfungens katholischem Pfarrer Benignus Ogbunanwata die ökumenische Zusammenarbeit fördert.

Mit den reformierten Partnerkirchen in Dättlikon, Neftenbach und Pfungen führt Pfungens katholische Kirche gegenwärtig eine Bildungsreihe zum Jubiläum der Zürcher Reformation durch. «Dass die Katholiken am Reformationsjahr mitwirken, ist wohl einzigartig», sagt der reformierte Pfarrstellvertreter von Neftenbach, Andreas Goerlich. Das ökumenische Vorbild strahlt auch auf Gemeindeebene aus, wie das bevorstehende Finale zum Abschluss der Reihe zeigt (siehe Box).

Pfarreizentrum im Chämi

Und schon steht die nächste Offensive zur Kirchenöffnung in Pfungen an. Am 14. September führt die Kirchgemeinde einen öffentlichen Workshop zum Thema Vision durch. «Eingeladen sind alle Interessierten, also auch Nichtkatholiken», betont Kirchenpräsident Patrick Fischer. Die katholische Kirche stehe immer wieder im Fokus von Negativmeldungen, sagt er. «Wir möchten positive Inputs liefern und uns auch in den Dienst aller stellen.» Als Teil der Gesellschaft müsse sich die katholische Kirche vertieft und enger mit den aktuellen Bedürfnissen auseinandersetzen.

Solange ich in der Kirchgemeinde tätig bin, möchte ich auch etwas bewirken.Patrick Fischer, Präsident der katholischen ­Kirchenpflege

Ein wichtiges Thema des Workshops wird auch die Frage sein, was mit dem Pfarreizentrum Chämi in Neftenbach geschehen soll. Die Liegenschaft an der Breitestrasse gehört der ­katholischen Kirchgemeinde St. Pirminius und liegt zum Teil brach. Die Zukunftswerkstatt soll unter anderem ausloten, wofür man die Liegenschaft mit ihren knapp 4000 Quadratmetern nutzen könnte.

Als Moderator hat die Kirchenpflege Rudolf Vögele engagiert. Er ist Leiter des Ressorts Pastoral und Mitglied der Geschäftsleitung der katholischen Kirche im Kanton Zürich. Mit seiner Hilfe will die Kirchenpflege die Bedürfnisse anderer Gruppierungen kennen lernen und diese mit pragmatischen Lösungsansätzen einbeziehen, wie Fischer sagt.

Zukunftswerkstatt St. Pirminius in der Mehrzweckhalle Neftenbach: Samstag, 14. September, von 9.30 bis 15 Uhr. Um Anmeldung auf dem Pfarreisekretariat (Telefon 052 315 14 36) wird gebeten.

Erstellt: 07.09.2019, 08:35 Uhr

Bildungsreihe zum Reformationsjahr kurz vor dem Finale

Die reformierten Kirchgemeinden von Dättlikon, Neftenbach und Pfungen haben mit der katholischen Kirchgemeinde St. Pirminius eine achtteilige Bildungsreihe zum Reformationsjahr ausgearbeitet. Diese steht unter dem Motto «Ein Gott – viele Kirchen» und begann im März mit einem Podium zur Vierten Zürcher Disputation in Neftenbach.

Am 12. September steht in der katholischen Kirche Pfungen Grillieren mit Andacht auf dem Programm. Am 15. September wird es im Zentrum Auenrain in Neftenbach zum grossen Finale kommen. Unter dem Motto «Schätze im Himmel» wird ein ökumenischer Festgottesdienst abgehalten. Dafür hat die katholische Organistin Natascha Albash Lieder komponiert, die der katholische Ad-hoc-Chor, der Singkreis und das Chörli aus Dättlikon gemeinsam singen werden. Erstmals werden die Musikvereine von Neftenbach und Pfungen an diesem Buss- und Bettag zusammenspielen. Alle Pfarrpersonen werden dabei sein. (dt)

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Blogs

Michèle & Friends Midlife-Crisis? Nehm ich!

Von Kopf bis Fuss Diese Frau erinnert sich an alles