Zum Hauptinhalt springen

«Man sollte nicht jeden Witz erzählen»

Der Schauspieler Hanspeter Müller-Drossaart erklärt, warum der Witz auch mit Neid zu tun hat.

Urs Heinz Aerni (l.) und Hanspeter Müller-Drossaart halten den Witz für eine unterschätzte literarische Gattung. Foto: PD
Urs Heinz Aerni (l.) und Hanspeter Müller-Drossaart halten den Witz für eine unterschätzte literarische Gattung. Foto: PD

Mit dem Journalisten Urs Heinz Aerni kommen Sie für einen Abend über den Witz nach Hettlingen. Wie sind Sie auf dieses Thema gekommen?

Der Witz ist eine unterschätzte literarische Gattung. Man erzählt sich eine interessante, heitere Begebenheit. Etwas, womit man Glück verbreitet, das ist doch schön in der heutigen Zeit. Man muss nicht Hiobsbotschaften vermitteln, sondern darf schon mit einem Lächeln in den Augen anfangen zu erzählen. Es ist der konstruktive, optimistische Bereich im Leben.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.