Zum Hauptinhalt springen

Nahum Gonzàlez will mit Latino-Musik die Jury für sich gewinnen

Nahum Gonzàlez aus Unterstammheim macht bei der Fernsehsendung «The Voice of Switzerland» mit. Beim ersten Auftritt am 10. Februar ging es emotional zu und her. Nach Jahren konnte er seine Mutter, die in Venezuela lebt, wieder in die Arme nehmen. Am Montag geht es in die zweite Runde.

Nahum Gonzàlez versucht, nicht ständig an den bevorstehenden Auftritt zu denken, um ruhig zu bleiben.
Nahum Gonzàlez versucht, nicht ständig an den bevorstehenden Auftritt zu denken, um ruhig zu bleiben.
pd

«Ich konnte es kaum glauben, als ich mich umdrehte und meine Mutter sah», sagt der 31-jährige Nahum Gonzàlez. Der ursprünglich aus Venezuela stammende Monteur ist vor elf Jahren mit seiner Frau in die Schweiz gezogen und hatte seine Mutter vor dem emotionalen Wiedersehen beim Fernsehsender 3+ zwei Jahre lang nicht mehr gesehen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.