Seuzach

Seuzach startet mit Grandezza ins neue Jahr

«Die Virtuosen aus Mailand» bietet der Seuzacher Konzertveranstalter Daniel Moos auf. Mit der Geigerin Veronika Miecznikowski steht auch eine Schweizer Wettbewerbsgewinnerin auf der Bühne.

Geigerin Veronika Miecznikowski spielt am Sonntag in Seuzach.

Geigerin Veronika Miecznikowski spielt am Sonntag in Seuzach. Bild: PD

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Auch 2020 kommen Virtuosen der klassischen Musik nach Seuzach und geben einen schwungvollen Einstand ins neue Jahr. Der erfahrene Seuzacher «Impresario» Daniel Moos hat ein populäres Programm zusammengestellt und präsentiert wieder junge Talente.

Eines davon, das noch nie in Seuzach war, ist die 19-jährige, in Basel geborene Geigerin Veronika Miecznikowski. «Ich habe ganz viel geübt dafür», sagt sie, «denn es ist wichtig, fürs Neujahr die richtige Einstimmung zu finden – es muss kraft- und energievoll sein, damit die Stücke den richtigen Schwung haben!» Miecznikowski bekam mit fünf Jahren die ersten Geigenstunden in Turin, ihre Ausbildung führte sie in Lugano und Mannheim weiter. Dort studiert sie zurzeit für den Bachelor of Music. Ihr Vater ist Cellist und stammt aus einer Musikerfamilie.

Vorzeigestück mit Variationen

«Ich wohne jetzt in Deutschland und hänge sicher noch das Masterstudium an», sagt die mehrfache Gewinnerin des Schweizerischen Jugendmusikwettbewerbs und erste Preisträgerin des «Premio Crescendo» in Florenz. «Wenn man wegzieht, ist es schwierig, Kontakte zu halten, mit denen man weiterhin in der Schweiz spielen kann.» Deshalb ist sie froh, dass sie den Cellisten Milo Ferrazzini-Hauri noch aus der Zeit am Conservatorio della Svizzera italiana in Lugano kennt. Mit ihrem gleichaltrigen Kollegen stellt sie eines der Hauptwerke des Abends vor, die «Passacaglia» von Händel-Halvorsen. «Das Duo für Geige und Cello ist unser Vorzeigestück mit vielen eindrucksvollen Variationen, die die technischen Fähigkeiten der Musiker zeigen sollen.»

Bei einer ihrer Proben mit Ferrazzini-Hauri hörte sie auch Daniel Moos und engagierte sie für das traditionelle Seuzacher Neujahrskonzert. Unter dem Titel «I Virtuosi di Milano» sind insgesamt neun Musiker unter der Leitung des Pianisten und Dirigenten zu hören. Wie gewohnt bereitet Moos auch eine unterhaltsame Moderation vor.

«Dank langjähriger und neu gewonnener Sponsoren sieht die Durchführung der Seuzacher Konzertreihe bis zum 30-Jahr-Jubiläum im 2023 gut aus»Daniel Moos

Besonderes Augenmerk hat er dieses Mal auf Blechbläser gelegt: fünf italienische Künstler, die ebenfalls zum ersten Mal in Seuzach auftreten. Und was läge näher, als den Triumphmarsch aus «Aida» darzubieten. Ausserdem erklingen die «Wassermusik» von Händel sowie die «Tritsch-Tratsch-Polka» von Johann Strauss. Auf dem Programm stehen dazu Werke von Rossini, Verdi, Lehar, Brahms und Elgar. Unter den drei Cellisten konzertiert auch Milos Vater, Claude Hauri.

Weitere Durchführung vorgesehen

«Dank langjähriger und neu gewonnener Sponsoren sieht die Durchführung der Seuzacher Konzertreihe bis zum 30-Jahr-Jubiläum im 2023 gut aus», sagt Daniel Moos, der mit dem Sommerkonzert im vergangenen Jahr erstmalig pausierte. Der langjährige Veranstalter, der auch im Business-/Event-Bereich musikalische Erlebnisse anbietet, würde sich zwei Seuzacher Konzerte pro Jahr wünschen, will aber in der Ausgestaltung flexibel bleiben. «Auch die Kirchenkonzerte kamen eigentlich gut an», sagt er, durch die Kollekte bleibe aber ein finanzielles Risiko.

Veronika Miecznikowski, die am Anfang ihrer Karriere steht, freut sich auf die Kammermusik, die sie «hoffentlich» hauptsächlich machen werde. Auch eine Orchesterstelle, wofür die Chancen in Deutschland gut stünden, kann sie sich vorstellen. «Die vielen Proben für die grossen Programme sind sicher anstrengend», sagt sie. «Jede Woche muss man in kürzester Zeit etwas Neues lernen.» Deshalb beugt sie schon heute Verspannungen vor: mit Yoga.

Seuzacher Neujahrskonzert Sonntag, 12. Januar, 17.30 Uhr, Saal Zentrum Oberwis, Stationsstr. 34, Seuzach. Karten: Fr. 49/25 (Stud.), Kinder bis 14 Jahre gratis. target="_blank">//seuzacherkonzertreihe.yourticket.ch

Erstellt: 06.01.2020, 15:40 Uhr

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@landbote.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 052 266 99 85. Mehr...

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@landbote.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 052 266 99 85. Mehr...

Paid Post

Polymechaniker – der Hightech-Handwerker

Sven Pfister absolviert an der Mechatronik Schule Winterthur (MSW) die Ausbildung zum Polymechaniker. Der 20-Jährige erklärt, was ihn an seinem Beruf fasziniert.

Kommentare

Blogs

Michèle & Friends Midlife-Crisis? Nehm ich!

Von Kopf bis Fuss Diese Frau erinnert sich an alles

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben