Zum Hauptinhalt springen

«Sitzend an einem Tisch zu schreiben ist absurd»

Schreibtrainer Christian Kaiser aus Winterthur unterrichtet zum fünften Mal an der Sommerakademie Rheinau. Dazu geht er in die Natur.

«Gehdichter» und Workshop-Leiter Christian Kaiser.
«Gehdichter» und Workshop-Leiter Christian Kaiser.
PD

Das Thema der diesjährigen Sommerakademie lautet «Das Vergängliche und die Ewigkeit». Welche Umsetzung haben Sie für Ihren Schreibkurs geplant?

Christian Kaiser: Thematisch wollen wir uns mit Grenzen beschäftigen; inneren und äusseren. Von letzteren gibt es rund um Rheinau ja einige. Vielleicht können wir uns so mit der Zeit auch der Grenze zwischen Diesseits und Jenseits annähern. Dazu wollen wir Schreiben gehen – von der Vorstellung ausgehend, dass der Körper ein Sinnesorgan und Schreiben ein körperlicher Akt ist. So soll jeder in seinem Gehtempo in das Schreiben hinein kommen und seinen Rhythmus finden. Je nach Veranlagung entstehen längere Texte oder kurze fragmentarische Stücke.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.