Zum Hauptinhalt springen

Sterben mit Paukenschlag

Alle zwei Jahre verwandelt das Stadttheater Bisikon die Tabakschür in ein Theater. Ab dem 14. Juni zeigen die Schauspieler dort ein Stück, nach dem sie lange suchen mussten.

Diesen Sommer ist es wieder so weit: Die Tabakschür von Bisikon wird leer geräumt und zum Theater umgebaut. «Je näher es kommt, desto grösser ist die Vorfreude», sagt Angela Lembo. Seit 2013 ist sie Präsidentin des Vereins Stadttheater Bisikon, vorher hatte sie bereits als Darstellerin mitgespielt. Seit 38 Jahren tritt der Verein im Zweijahresrhythmus auf – dieses Jahr achtmal ab dem 14. Juni.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.