Zum Hauptinhalt springen

Wenn 5G-Technik auf die Theaterbühne kommt

Nach einer Pause ist das Theaterensemble Zapzarap mit seinem neuen Stück «Hohenstein» zurück auf den Bühnen der Kleinkunst. Am Freitag treten die drei Schauspieler samt Miniaturinstrumenten in Dinhard auf.

Zapzarap, alias Jan Hubacher, Kristian Trafelet und Marion Mühlebach (v.l.) thematisieren 5G – für Fans und Kritiker.
Zapzarap, alias Jan Hubacher, Kristian Trafelet und Marion Mühlebach (v.l.) thematisieren 5G – für Fans und Kritiker.
PD

Eine 5G-Antenne, ein Berner und eine alte Ruine: Im neuen Stück «Hohenstein» des Ensembles Zapzarap spielen drei Geschichten parallel zueinander. Die Schauspielerin Marion Mühlebach und die Schauspieler Jan Hubacher und Kristian Trafelet verkörpern dabei jeweils drei Figuren. Am Freitag werden sie in der Turnhalle des Primarschulhauses Dinhard zu sehen sein.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.