Zum Hauptinhalt springen

Praktisch alle verlieren Pfarrstellenprozente

Nahezu alle reformierten Kirchgemeinden in der Region werden ab 2020 mit weniger Stellenprozenten für ihre Pfarrpersonen auskommen müssen als heute. Allerdings hätte es noch schlimmer kommen können.

Die Kirchen der Region, bauen Stellenprozente ab.
Die Kirchen der Region, bauen Stellenprozente ab.
Symbolbild: Keystone

Anfang 2020 beginnt die vierjährige Amtsperiode der reformierten Pfarrerinnen und Pfarrer. Für diese Zeit hat der kantonale Kirchenrat, also die Exekutive der evangelisch-reformierten Landeskirche des Kantons Zürich, die Prozente für die Pfarrstellen zugeteilt – so auch in der Region (siehe Tabelle rechts).

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.