Elgg

«Man soll sich fühlen wie in Grossmutters Wohnung»

In einem familiären Rahmen das bieten, was demenzkranke Menschen brauchen: Das ist seit 15 Jahren die Priorität des Heims Lichtblick der Pflege Eulachtal – auch wenn die Arbeit mit den Bewohnern fordernd sein kann.

Lichtblick-Leiterin Susan Böhmler und der ehemalige Leiter Willi Böhmler mit Bewohnerinnen.

Lichtblick-Leiterin Susan Böhmler und der ehemalige Leiter Willi Böhmler mit Bewohnerinnen. Bild: Enzo Lopardo

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Bevor der Lichtblick in Elgg 2011 umgebaut wurde, hatte das Heim für demenzkranke Menschen keinen Lift. «Weil wir den Umzug von immobilen Leuten ins Pflegezentrum möglichst lange hinauszögern wollten, haben wir sie halt im Rollstuhl die Treppen hoch- und runtergetragen», sagt Willi Böhmler, ehemaliger Betriebsleiter.

Die Menschen im Lichtblick waren dem Pflegeteam ans Herz gewachsen. Und Beziehungsarbeit habe – trotz Lift – immer noch Priorität, sagt Böhmler, der den Lichtblick 2004 als Leiter aufgebaut und 2015 verlassen hat, um mit dem Staub/Kaiser-Haus in Rümikon das fünfte Heim der Pflege Eulachtal aufzubauen. 

Tausend Facetten

Nachfolgerin in Elgg wurde die langjährige Mitarbeiterin Susan Böhmler, die seit der Eröffnung des Lichtblicks als Pflegende mit dabei war. «Es ist schon ein besonderer Platz hier. Ich glaube, es liegt an der familiären Atmosphäre», sagt sie.

Als das Heim vor 15 Jahren eröffnet wurde, war es eines der ersten im Land, das sich auf mobile Menschen mit Demenz spezialisierte. Mobil, weil man die Bewohner in die Gestaltung des Alltags aktiv einbeziehen wolle. Auf bettlägerige Patientinnen und Patienten sei der Lichtblick nicht ausgerichtet.

«Es ist schon ein besonderer Platz hier. Ich glaube, es liegt an der familiären Atmosphäre.»Susan Böhmler

Das Heim wird als sogenannte geschützte Einrichtung geführt. Der Garten ist von einem Zaun umgeben und das Haus kann nur in Begleitung verlassen werden.

Man müsse Menschen schon sehr gernhaben, um hier zu arbeiten, sagt Susan Böhmler. Sie mit ihren Geschichten und Bedürfnissen in den Mittelpunkt zu stellen, sei essenziell. «Wenn beim Mittagessen jemand in seinen Teller niest, dann muss man das aushalten können», sagt sie. Die Arbeit sei komplex, das Verhalten von Menschen mit Demenz könne sich stündlich ändern: «Demenz hat tausend Facetten.»

Deshalb sei es wichtig, auch zu den Angehörigen eine gute Beziehung zu pflegen, sagt Böhmler. Diese könnten sich jederzeit direkt ans Personal wenden, falls sie Fragen oder Bedenken hätten. «Es fordert die Angehörigen oft stark, wenn sie damit umgehen müssen, dass sich das Wesen eines ihnen nahen Menschen verändert.»

«Demenz hat tausend Facetten.»Susan Böhmler

Vielleicht erzähle die demente Mutter beim Besuch, dass sie kein Mittagessen bekommen habe, und Angehörige machten sich Sorgen. Der direkte Kontakt zum Personal mache es einfacher, zu versichern, dass die Mutter sehr wohl verpflegt worden sei, es aber wohl wieder vergessen habe, sagt Böhmler.

«Falls sie noch Hunger hat, bekommt sie selbstverständlich noch ein Confibrot.» Dieser komplexe Pflegealltag setze eine gewisse Reife bei den Pflegenden voraus: «Es gibt kein ‹Nach Schule oder Standard pflegen›, wenn jemand gerade den Drang hat, im Haus herumzulaufen.»

15 beliebte Betten

Der Lichtblick habe nicht den klassischen Heim-Charakter, sagt Willi Böhmler: «Hier sind die Pflegenden eigentlich bei den Bewohnern zu Besuch.» Das widerspiegle sich auch in der Einrichtung, die mit vielen Brockenhaus-Möbeln an Grossmutters Wohnung erinnere. 15 Betten bietet der Lichtblick – und sie sind beliebt. Es gebe fast immer eine Warteliste, sagt Susan Böhmler.

(Der Landbote)

Erstellt: 18.05.2019, 11:09 Uhr

Paid Post

Burger ahoi auf dem Zürichsee

Feines Fast Food zum Feierabend: Ab dem 16. Mai geht das Build-your-Burger-Schiff auf Kurs – mit neuen Ideen und spannenden Kreationen.

Kommentare

Blogs

Michèle & Friends Midlife-Crisis? Nehm ich!

Von Kopf bis Fuss Diese Frau erinnert sich an alles

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben