Zum Hauptinhalt springen

Das Ende der «Pflästerlipolitik»

Der Greuterhof in Islikon soll im nächsten Jahr für rund 2,6 Millionen Franken saniert werden

So soll das Foyer des Greuterhof-Gevierts mit der Kaffeebar ab nächstem Spätsommer aussehen.Visualisierung: Innoraum AG
So soll das Foyer des Greuterhof-Gevierts mit der Kaffeebar ab nächstem Spätsommer aussehen.Visualisierung: Innoraum AG

Nach vielen Jahren ist es nun konkret: Von April bis September 2020 soll das historische, im Viereck mit einem Innenhof angelegte Greuterhof-Geviert in Islikon (siehe Box) saniert werden. Dies schreibt die Stiftung Greuterhof in einer Medienmitteilung. Es ist die erste umfassende Sanierung des Gebäudes und Teil eines Masterplans, der weitere Reparaturen bis 2030 vorsieht.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.