Zum Hauptinhalt springen

Alte Kachelöfen sind seine Leidenschaft

Die Zahl der Hafner mag immer mehr zurückgehen, aber Fredi Mathys geht die Arbeit nicht aus. Gerade restauriert der Hettlinger einen Winterthurer Kachelofen aus dem 17. Jahrhundert, den er dann in der ehemaligen Coninx-Villa wiederaufbaut.

Fredi Mathys in seiner Werkstatt in Rutschwil. Die Löwen sind die Füsse des Pfau-Ofens.
Fredi Mathys in seiner Werkstatt in Rutschwil. Die Löwen sind die Füsse des Pfau-Ofens.
Johanna Bossart

«Als junger Bauleiter war es einmal unter anderem meine Aufgabe, für Hans-Jörg Hüppi, der gerade in Seen seine Villa baute, einen alten Winterthurer Ofen zu suchen», erzählt Fredi Mathys. Seine Augen strahlen beim Gedanken an diese Erinnerung, die inzwischen viele Jahre zurückliegt. Er konnte den Wunsch des Chefs der gleichnamigen Strassenbaufirma erfüllen. «Wir haben einen passenden Ofen gefunden.» Seitdem ist Fredi Mathys von den wertvollen Öfen der Winterthurer Hafnerdynasie Pfau begeistert.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.