Turbenthal

Annette Kahlen wird neue Gesamtleiterin des Gehörlosendorfs

Nach dem plötzlichen Abgang von Marcel Jenni übernimmt Annette Kahlen die Leitung der Stiftung Schloss Turbenthal. Bis anhin führte sie die Stabsstelle Diversity an der ZHAW.

Das Gehörlosendorf in Turbenthal unterstützt Menschen mit Beeinträchtigungen.

Das Gehörlosendorf in Turbenthal unterstützt Menschen mit Beeinträchtigungen. Bild: Madeleine Schoder

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die Stiftung Schloss Turbenthal hat keine einfache Phase hinter sich. 2018 sei «ein stürmisches Jahr» gewesen, schreibt Bernhard Bergmann, Präsident der Stiftungskommission, im kürzlich publizierten Jahresbericht. Denn in diesem Jahr sei klar geworden, dass Reto Casanova, Co-Stiftungsleiter, aus gesundheitlichen Gründen definitiv nicht mehr an seinen Arbeitsplatz zurückkehren werde, wodurch einige Änderungen nötig geworden seien.

Nach «langen Diskussionen» hat man sich laut Geschäftsbericht deshalb entschieden, ein neues Geschäftsleitungsmodell einzuführen, mit einem Gesamtleiter und gleichberechtigten Geschäftsleitungsmitgliedern.

Bei der Umsetzung sei es jedoch zu Meinungsverschiedenheiten mit dem damaligen Co-Leiter Marcel Jenni gekommen, der das Gehörlosendorf kurz darauf Knall auf Fall verliess.«Ich hatte 15 Minuten Zeit, um zu gehen», sagte Jenni im November 2018 zum «Landboten».

35 haben sich beworben

Seither führte Martin Näf das Gehörlosendorf interimistisch, und die Stiftung machte sich auf die Suche nach einer neuen Gesamtleiterin oder einem Gesamtleiter. Inzwischen ist sie fündig geworden, wie Näf auf Anfrage bekannt gibt. Ab August übernimmt Annette Kahlen die Aufgabe.

Kahlen führte an der ZHAW bis anhin die Stabsstelle Diversity und koordiniert die Beratungsdienste, wie es auf der Internetseite der Fachhochschule heisst. Zuvor war sie Personalverantwortliche und Gleichstellungsbeauftragte an der Hochschule für Heilpädagogik Zürich. Ausgewählt wurde sie aus 35 Bewerbungen. Sie habe den Anforderungen des Gehörlosendorfs klar am besten entsprochen, sagt Näf weiter. Hinzu kommt, dass sie bereits Erfahrungen im Umgang mit Gehörlosen sammeln konnte. So habe sie Kurse in Gebärdensprache besucht und sei an einer Gehörlosenschule im Süden Brasiliens tätig gewesen.

Der 67-jährige Martin Näf wird nach der Einführung von Annette Kahlen seine Leitungsfunktion abgeben. Dies, nachdem er sich in Turbenthal seit bald 30 Jahren für die Gehörlosen eingesetzt hatte. Dennoch werde er hin und wieder im Gehörlosendorf anzutreffen sein, sagt Näf. Denn er bleibt Präsident des dortigen Wärmeverbunds.

Das Gehörlosendorf ist in Turbenthal eine wichtige Institution und bietet Lebens-, Arbeits- und Sozialräume für rund 70 Bewohner mit Hör- und weiteren Beeinträchtigungen.

Erstellt: 09.07.2019, 10:16 Uhr

Annette Kahlen setzt sich neu für das Gehörlosendorf ein.
(Bild: PD)

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Blogs

Michèle & Friends Midlife-Crisis? Nehm ich!

Von Kopf bis Fuss Diese Frau erinnert sich an alles

Bonus-Angebote

Bonus-Angebote

Alle Bonus-Angebote im Überblick.