Zum Hauptinhalt springen

Anwohner protestierten ohne Erfolg

Die geplante Salt-Handyantenne in Gundetswil ist vom Gemeinderat bewilligt worden.Ein von Anwohnern verlangter Alternativstandort ist laut dem Gemeindeschreiber nicht möglich.

Das 24 Meter hohe Bauprofil für die Antenne hinter der Gewerbehalle im letzten Juli. Foto: Marc Dahinden
Das 24 Meter hohe Bauprofil für die Antenne hinter der Gewerbehalle im letzten Juli. Foto: Marc Dahinden

Es war ein dicker Stapel Couverts, den die Gemeindeverwaltung Wiesendangen diese Woche nach Gundetswil verschickt hat: 52 Baurechtsentscheide zur24 Meter hohen Salt-Handyantenne waren im Vorfeld angefordert worden.

Der Mobilfunkanbieter will sie mit 3G- und 4G-Technologie bestücken und damit den Empfang auf der nördlich verlaufenden Bahnlinie und im Dorf verbessern (siehe Karte). Das Grundstück, auf dem die Antenne gebaut werden soll, gehört dem Unternehmer Henry Theiler aus Bertschikon.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.