Zum Hauptinhalt springen

«Das Bücherlesen hat wieder zugenommen»

Seit 10 Jahren arbeitet Claudia Kofel in der Stadtbibliothek Effretikon. Nicht nur beim Lesen lässt sie sich gerne auf Abenteuer ein.

Kofel liest lieber echte Bücher statt im E-Reader. Foto: M. Schoder
Kofel liest lieber echte Bücher statt im E-Reader. Foto: M. Schoder

Drei Minuten vor Zwei Uhr warten schon die ersten Bibliotheksbesucherinnen vor den Türen der Stadtbibliothek Effretikon. Als sich dann um Punkt Zwei Uhr die Schiebetüren öffnen, schreiten sie zielstrebig herein. Drinnen werden sie von zwei Frauen begrüsst.

Eine von ihnen ist Claudia Kofel, die sich seit letztem Sommer die Bibliotheksleitung mit Rita Vetter teilt. «Ich bin für die Jugendbücher zuständig», sagt Claudia Kofel mit wachem Blick und einem Lächeln auf den Lippen. Seit 10 Jahren arbeitet sie schon als Bibliothekarin in Effretikon. «Ich bin hier aufgewachsen, für einige Zeit und dann hat es mich und meine Familie wieder nach Effretikon gezogen», sagt die 55-Jährige.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.