Neftenbach

Das Turnerwochenende in der Region

Die nächsten Regionalmeisterschaften im Turnen finden in Neftenbach statt. Die Organisatoren erwarten 3000 Turnerinnen und Turner und genauso viele Gäste.

Andreas Beugger ist momentan verletzt, will aber an der Meisterschaft antreten.

Andreas Beugger ist momentan verletzt, will aber an der Meisterschaft antreten. Bild: PD

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

«Wir haben schon lange mit Planen begonnen», sagt Andreas Beugger, Präsident des Turnvereins Neftenbach. Schon 2017 hätten die Neftenbacher Turnvereine erste Weichen dafür gestellt, dass die Regionalmeisterschaften im Turnen am 6. und 7. Juni 2020 in Neftenbach ausgetragen werden.

«Wir mussten an zwei Generalversammlungen über die Meisterschaften abstimmen», sagt der 35-Jährige. Da es in Neftenbach einen Männer- und einen Damenturnverein gibt, dauere die Organisation jeweils etwas länger. Nachdem der Anlass von den Turnerinnen und Turnern abgesegnet war, ging es darum, das Land für die sportlichen Aktivitäten zu reservieren.

Für die Regionalmeisterschaften nutzen die Vereine das Schulareal in Richtung Tössallmend bis hin zur Weiachstrasse. Aerobic, Geräteturnen, Gymnastik und Leichtathletik zählen zu den Kategorien, in denen die rund 3000 erwarteten Turnerinnen und Turner in geschlechter- und altersgemischten Gruppen antreten. «An den Regionalmeisterschaften gibt es keine Einzelwettkämpfe», sagt Beugger, der bis anhin jedes Jahr mitturnte. «Dieses Mal konnte ich wegen einer Verletzung nicht antreten.» Eine Entzündung in der Schulter hält den Turner momentan von Barren und Co. fern.

Auf Erfahrungen bauen

Die Neftenbacher Turnvereine nehmen jeweils an zwei Meisterschaften pro Jahr teil. Meist besuchen sie die regionalen und die kantonalen Wettkämpfe. Zuletzt fanden die Regionalmeisterschaften 2001 in Neftenbach statt. «Jetzt sind wir wieder am Zug», sagt der Vereinspräsident. Die Gemeinde Neftenbach unterstützt den Anlass mit 15000 Franken. Darunter fallen beispielsweise Bewilligungskosten oder die Miete der Anlagen.

«Die Konkurrenz ist stark, man sollte sie nicht unterschätzen.»Andreas Beugger, 
Präsident Turnverein Neftenbach

Damit am Turnerwochenende mit 3000 Gästen alles reibungslos abläuft, sind 750 Helferinnen und Helfer vor Ort. «Wir hoffen, vom Know-how des letzten Mals profitieren zu können», sagt der Präsident des Turnvereins. Im Organisationskomitee seien diesmal auch viele Junge dabei. «Einige haben noch nie vorher eine solche Aufgabe übernommen.» Deshalb ist Beugger froh, dass sie auf die Erfahrungen des letzten Komitees zurückgreifen können, auch wenn die meisten von ihnen nicht mehr aktiv mitturnen.

Zu Hause siegen

Andreas Beugger hofft, bis dahin wieder fit zu sein. «Im eigenen Dorf anzutreten ist immer etwas Spezielles.» Anfang nächsten Jahres werden die Neftenbacher Vereine mit dem Üben für die Wettkämpfe beginnen. «Wir sind nicht schlecht aufgestellt», sagt Beugger. Schon einige Male hätten die Neftenbacher in verschiedenen Disziplinen gewonnen. «Es wäre natürlich schön, auch zu Hause wieder einen Sieg einzufahren.» Die anderen 140 Vereine aus der Region gelte es aber nicht zu unterschätzen: «Die Konkurrenz ist stark.»

Erstellt: 09.09.2019, 08:38 Uhr

Regionalmeisterschaften

In Neftenbach finden am 6. und 7. Juni 2020 die Regionalmeisterschaften im Turnen statt.

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Blogs

Michèle & Friends Midlife-Crisis? Nehm ich!

Von Kopf bis Fuss Diese Frau erinnert sich an alles

Abo

Eine für alle. Im Digital-Abo.

Den Landboten digital ohne Einschränkung nutzen. Für nur CHF 25.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!