Zum Hauptinhalt springen

David lädt gegen Goliath zum Fussballfest

Nächsten Samstag empfängt Erstligist FC Seuzach den Rekordmeister aus Zürich: GC. Die Vorbereitungen sind bereits in vollem Gange.­

Auf der Sportanlage Rolli hat der Fussballverein den Erdhügel längs des Spielfelds planiert und mit Kies feste Stufen für die Zuschauer errichtet. Am Montag beginnt der Bau der Tribüne für 1500 Fans hinter dem Tor im Süden.
Auf der Sportanlage Rolli hat der Fussballverein den Erdhügel längs des Spielfelds planiert und mit Kies feste Stufen für die Zuschauer errichtet. Am Montag beginnt der Bau der Tribüne für 1500 Fans hinter dem Tor im Süden.
Heinz Diener

Heute in einer Woche treten die Amateure des FC Seuzach gegen die Profis des Grasshopper-Clubs Zürich auf der Sportanlage Rolli an. Es ist der Sechzehntelfinal des Schweizer Cups, des zweitwichtigsten Wettbewerbs der Fussballschweiz.

Christian Widmer, Captain des FC Seuzach, freut sich auf das Spiel und «das ganze Drumherum». «Normalerweise spielen wir vor 200, vielleicht 300 Leuten, in einer Woche werden es deutlich mehr sein», sagt er. Mit etwa 3000 Zuschauern rechnet der Verein. Anfang nächster Woche erstellt eine Firma deshalb eine Tribüne hinter dem Tor im Süden, die 1500 Fans Platz bieten soll. Im Osten des Feldes hat man bereits den Erdhügel planiert und mit Kies Stufen erstellt. Auch von dort soll die Mannschaft angefeuert werden können.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.