Zum Hauptinhalt springen

«Denkmalpflege verfehlt ihr Ziel klar»

Die Anliegen der Denkmalpflege liessen sich mit den Sanierungsarbeiten am Sekundarschulhaus Watt in Effretikon in Einklang bringen, sagt der Stadtrat. Bürgerliche Gemeinderäte befürchten hingegen Mehrkosten.

Für die Denkmalpflege hat die Schule grosse städtebauliche Qualitäten. Für andere ist sie eine Betonwüste.
Für die Denkmalpflege hat die Schule grosse städtebauliche Qualitäten. Für andere ist sie eine Betonwüste.
mad

Besonders schützenswert oder hässlich? Die Meinungen zum Sekundarschulhaus Watt in Effretikon gehen zwischen kantonaler Denkmalpflege und bürgerlichen Politikern weit auseinander. Als städtebaulichen Meilenstein zwischen ländlicher Idylle und der Verstädterung Effretikons sieht es erstere, als massiven, wenig attraktiven Betonbau sehen es letztere.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.