Zum Hauptinhalt springen

Der Gemeinderat will Potenzial eines Co-Working-Space vertieft abklären

Mit einem Kredit von 2000 Franken unterstützt der Gemeinderat ein Projekt zur Förderung eines Co-Working-Space in Turbenthal.

In Co-Working-Spaces arbeiten verschiedene Berufsgruppen in offenen Räumen zusammen.
In Co-Working-Spaces arbeiten verschiedene Berufsgruppen in offenen Räumen zusammen.
pd (Symbolbild)

Ein Bericht des kommt zum Schluss, dass Co-Working-Space-Arbeitsplätze im mittleren Tösstal und insbesondere in Turbenthal «grosses Potenzial» hätten, heisst es in der Mitteilung des Thurbentaler Gemeinderats.

Verfasst wurde der Bericht von der Genossenschaft Village Office, die sich zum Ziel gesetzt hat, weitere Co-Working-Spaces in der Schweiz aufzubauen. Beauftragt mit den Abklärungen wurde die Genossenschaft von Pro Zürcher Berggebiet.

Der Gemeinderat befürwortet nun weitere Abklärungen von Pro Zürcher Berggebiet. Als nächste Schritte seien etwa Umfragen bei Einwohnern und Gewerbe vorgesehen. Dies mit dem Ziel, ein Netzwerk aufzubauen und eine Spurgruppe zu bilden.

«Gerade im ländlichen Raum spannend»

Der Gemeinderat sei überzeugt, dass durch die rasch voranschreitenden Veränderungen in der Arbeitswelt neue Beschäftigungsmodelle entstehen, heisst es in der Mitteilung weiter. «Dazu gehören auch Co-Working-Spaces.» Ein solches Angebot könne gerade im ländlichen Raum spannend sein. So könnten etwa Dorfzentren wiederbelebt oder leer stehende Räume sinnvoll genutzt werden.

Mit keinem Wort erwähnt wird in der Mitteilung das Schlossguet. Dieses steht seit Jahren weitgehend leer. Ein Konzept zur Gesamterneuerung hat der Gemeinderat im Frühling gestoppt. Darin vorgesehen waren nebst einem Infozentrum auch Co-Working-Plätze. Eine mit dem Thema beschäftigte Arbeitsgruppe hat sich seit Monaten nicht mehr zu Wort gemeldet.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch