Zum Hauptinhalt springen

Der Klimawandel kam erst am Schluss

Vier bürgerliche Politiker diskutierten in Dinhard. Wirklich kontrovers wurde es erst, als sich das Publikum einschaltete.

Die vier Kantonsratskandidaten am Podium in Dinhard: Links Prisca Koller und Martin Huber von der FDP, auf der rechten Seite Martin Hübscher und Max Rütimann von der SVP.
Die vier Kantonsratskandidaten am Podium in Dinhard: Links Prisca Koller und Martin Huber von der FDP, auf der rechten Seite Martin Hübscher und Max Rütimann von der SVP.
Madeleine Schoder

Als die Diskussion der Kantonsratskandidaten nach 75 Minuten für die rund 40 Zuhörerinnen und Zuhörer im Treffpunkt Dinhard geöffnet wird, sagt ein Mann: «Ich bin ein bisschen enttäuscht.»

Er habe nun eigentlich mehr Fragen als vorher. Wichtig sei doch, dass die Schweiz nicht noch mehr wachse. «10 oder 15 Millionen Menschen ertragen wir nicht.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.