Zum Hauptinhalt springen

Deutliches Ja zur Dauerbaustelle

In den kommenden Jahren wird die Durchfahrt in Sulz von Baustellen erschwert. Die Stimmberechtigten haben nämlich heute Sonntag der Leitungssanierung in der Stationsstrasse für 3,2 Millionen Franken zugestimmt.

Grünes Licht für die Leitungssanierung in der Stationsstrasse: Die Rickenbacher haben deutlich Ja gesagt.
Grünes Licht für die Leitungssanierung in der Stationsstrasse: Die Rickenbacher haben deutlich Ja gesagt.
Marc Dahinden

Die Einwohner vom Ortsteil Sulz müssen in den kommenden Jahren geduldig sein, wenn sie im Auto durchs Dorf wollen. Die Durchfahrt auf der Stationsstrasse wird nämlich durch mehrere Baustellen behindert. Doch das scheinen die Rickenbacher Stimmberechtigten in Kauf zu nehmen.

Denn mit deutlicher Zustimmung haben sie heute Sonntag den Kredit für ein Sanierungspaket der Werkleitungen in der Stationsstrasse genehmigt. 1044 Stimmberechtigte waren für das Projekt, nur 148 legten ein Nein in die Urne, was einem Ja-Stimmenanteil von 86 Prozent entspricht. Damit fliessen nun 3,225 Millionen Franken in die Hauptstrasse.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.