Zum Hauptinhalt springen

Die «Linde» ist für 2,8 Millionen Franken zu haben

Für das 1792 erbaute Haus und das Bauland im Zentrum von Kyburg gibt es schon Interessenten.

Das Restaurant Linde inklusive Wohnungen (l.). Bild: Johanna Bossart
Das Restaurant Linde inklusive Wohnungen (l.). Bild: Johanna Bossart

Zum Verkauf steht des Restaurant zur Linde in Kyburg schon seit Oktober 2016. Wirt und Inhaber Willy Rüegg musste nach fast 40 Jahren aus gesundheitlichen Gründen kürzer treten.

Vor gut einem halben Jahr sah er sich dann dazu gezwungen, das Lokal ganz zu schliessen. Um das Inventar nicht noch länger ungenutzt herumstehen zu lassen, verkaufte er es im April, inklusive einiger Küchengeräte.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.