Poststellenschliessung

Die Post schliesst ihre Filiale 2021

Die Post will ihre Filiale in Wiesendangen anfangs 2021 schliessen und stattdessen eine Agentur im Volg einrichten. In den Aussenwachten soll der Service hingegen ausgebaut werden.

Die Post will die Filiale wie geplant 2021 schliessen.

Die Post will die Filiale wie geplant 2021 schliessen. Bild: Marc Dahinden

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

6500 Einwohner und ab Frühjahr 2021 keine Filiale mehr: So hat die Post für Wiesendangen entschieden. In einer Medienmitteilung wird dies mit der zunehmenden Digitalisierung begründet: «Immer seltener suchen die Kundinnen und Kunden Postfilialen auf, sodass die Schaltergeschäfte kontinuierlich zurückgehen.» Diese Entwicklung betreffe auch die Filiale in Wiesendangen.

FDP-Gemeindepräsident Urs Borer sagt, dass der Gemeinderat diesen Entscheid bedauere. Ein Rekurs bei der Eidgenössischen Postkommission Postcom sei jedoch nicht vorgesehen: «Das verlängert und verbürokratisiert den Prozess nur.» Zuvor hatte sich Borer mit Postcom-Präsident und Alt-Regierungsrat Hans Hollenstein (CVP) getroffen und einen allfälligen Rekurs besprochen.

Tatsächlich sind die Erfolgschancen via Postcom gering. 2017 unterstützte die Kommission beispielsweise nur einen von insgesamt 20 Rekursen. Gerichtlich gegen den Entscheid der Post vorzugehen ist ebenfalls nicht möglich. Das Bundesverwaltungsgericht urteilte vor einem Jahr im Fall der Tessiner Gemeinde Balerna, dass die Post endgültig entscheidet.

Derzeit sind aber noch politische Vorstösse hängig. Etwa die Zürcher Standesinitiative, die ein Moratorium für Postfilialschliessungen fordert. «Wenn das durchkommt, dann würde auch unsere Filiale offen bleiben», sagt Borer.

Kein grosser Protest

Dass die Filiale in Wiesendangen von der Schliessung bedroht ist, hatte die Post im Mai 2017 erstmals kommuniziert. Ein flächendeckender Protest blieb in Wiesendangen allerdings aus. Anders als etwa in Elgg, wo eine Interessensgemeinschaft aus Vertretern der SVP und SP über 800 Unterschriften gegen die angekündigte Schliessung sammelte. Bis heute ist die Zukunft der Elgger Filiale offen.

«Wenn dieses neue, langfristige Angebot dazu führt, dass der Volg in Wiesendangen gestärkt wird, ist das sicher auch in unserem Interesse»Urs Borer, Gemeindepräsident/FDP Wiesendangen

Dass mit der Filialschliessung ein wichtiges Symbol einer dörflichen Gemeinschaft verschwindet, findet Borer nicht: «Ich halte nicht viel von Symbolpolitik.» Für die Bevölkerung sei entscheidend, dass die Dienstleistungen der Post in gleicher Qualität sichergestellt würden: «Es wird eine Veränderung geben, aber keinen Abbau.»

Denn alternativ zur Filiale will die Post im Frühjahr 2021 im Wiesendanger Volg an der Dorfstrasse eine Agentur einrichten. Die Landi Eulachtal plant, den Volg in der Zwischenzeit umzubauen. Gemäss Mitteilung sollen im Volg Briefe und Pakete ins In- und Ausland abgeholt und aufgegeben werden können. Auch bargeldlose Einzahlungen sowie Bargeldbezüge bis zu 500 Franken sind vorgesehen. «Wenn dieses neue, langfristige Angebot dazu führt, dass der Volg in Wiesendangen gestärkt wird, ist das sicher auch in unserem Interesse», sagt Borer. Die Bevölkerung wird im Volg voraussichtlich auch von längeren Öffnungszeiten der Post profitieren können.

Ab 2021 will die Post zudem in allen Aussenwachten einen Hausservice anbieten, inklusive Bareinzahlungen an der Haustüre. Das ist laut der Post ein Ausbau: «Wir sind überzeugt, dass wir mit diesem neuen Angebot gute Dienstleistungen für die Wiesendanger anbieten können», sagt Postsprecher Markus Werner.

Offen ist, was mit dem SBB-Schalter in der Postfiliale, dem einzigen auf Gemeindegebiet, geschieht. Bereits Ende 2017 hätte er nach Plänen der SBB geschlossen werden sollen. Dagegen wherten sich die Ortsparteien FDP und EVP mit über 600 Unterschriften. Mittlerweile ist diese Drittverkaufsstelle aufgrund eines nationalen Moratorium bis Ende 2020 gesichert. Postsprecher Werner sagt zur SBB-Drittverkaufsstelle: «Von unserer Seite ist ein solches Angebot im Volg nicht vorgesehen.»

Erstellt: 08.04.2019, 17:47 Uhr

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@landbote.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 052 266 99 85. Mehr...

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@landbote.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 052 266 99 85. Mehr...

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Blogs

Michèle & Friends Midlife-Crisis? Nehm ich!

Von Kopf bis Fuss Diese Frau erinnert sich an alles