Zum Hauptinhalt springen

Ehepaar darf dank Wärmepumpe und Solaranlage umsonst in die Ferien reisen

Die Gemeinde Elsau verleiht nun erstmals einen Energiepreis. Die Preissumme von 1 000 Franken geht an ein Paar, das mit Wärmepumpe und Solaranlage ins Rennen gestartet ist.

Das Los hat entschieden: Alice und Jean Forrer sind die Gewinner des ersten Energiepreises in Elsau. Überreichen durfte ihn Gemeinderat und Präsident der Energiekommission Andreas Leutenegger.
Das Los hat entschieden: Alice und Jean Forrer sind die Gewinner des ersten Energiepreises in Elsau. Überreichen durfte ihn Gemeinderat und Präsident der Energiekommission Andreas Leutenegger.
Johanna Bossart

So oder so eine gute Sache ist es, Energie einzusparen. Umso mehr, wenn ein Preisgeld von 1000 Franken winkt.

Anlässlich eines Energie-Apéros wurde am Dienstag im Gemeindehaus Elsau der Gewinner des ersten Energiepreises ausgelost. Bevor der Gewinner gekürt wurde, erklärte Gemeinderat und Präsident der Energiekommission Andreas Leutenegger, wie es zur Idee gekommen ist: Seit 2011 schon sei zur Debatte gestanden, als Gemeinde das Energiestadtlabel zu erlangen. Da dies allerdings nur mit grossem Verwaltungsaufwand und zusätzlichen finanziellen Aufwendungen zu realisieren war, entschied man sich, darauf zu verzichten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.