Zum Hauptinhalt springen

Ein Hafen für alle Ex-«Swissairler»

Bis anhin nahm die Pensionierten-Vereinigung Swissair Zürich nur Rentner der ehemaligen Swissair auf. Seit diesem Jahr ist das anders. Nun hat sie wieder regeren Zulauf.

Werner Baumann hat fast 30 Jahre lang für die Swissair gearbeitet, unter anderem in Libyen und in New York. Ein Bild aus diesen Zeiten hängt an der Wand.
Werner Baumann hat fast 30 Jahre lang für die Swissair gearbeitet, unter anderem in Libyen und in New York. Ein Bild aus diesen Zeiten hängt an der Wand.
Johanna Bossart

Die Swissair ist längst Geschichte. Und doch fühlen sich deren ehemaligen Angestellte noch immer sehr mit der Fluggesellschaft verbunden. Der «Swissair-Spirit», wie der legendäre Firmengeist genannt wird, lebt seit dem Untergang der Firma im Jahr 2001 in zahlreichen Vereinigungen weiter. Viele wurden noch zu Swissair-Zeiten gegründet.Eine von ihnen ist die Pen­sionierten-Vereinigung Swissair Zürich (PVSR). Werner Baumann, Präsident der reformierten Kirchenpflege Dinhard, präsidiert sie seit vergangenem Jahr. Er selbst arbeitete fast 30 Jahre lang bei der Swissair. «Die Angestellten fühlen sich untereinander verbunden, ähnlich wie bei einer grossen Familie», beschreibt er dieses spezielle Gefühl. Dieses Gefühl ist es auch, welche Ehemalige dazu treibt, andere Ehemalige regelmässig zu treffen und in Erinnerungen zu schwelgen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.