Zum Hauptinhalt springen

Ein Haus nur für das Wochenende

Vor 50 Jahren baute ein Winterthurer Ehepaar ein Wochenendhäuschen am Hang ob Neftenbach. Nun soll es verkauft und fest bewohnt werden. Die Baudirektion winkt ab.

Einst nur für den Aufenthalt am Wochenende gebaut, wollen potenzielle Käufer das versteckte Häuschen ob Neftenbach künftig fest bewohnen. Doch der Kanton unterstützt dieses Vorhaben nicht.
Einst nur für den Aufenthalt am Wochenende gebaut, wollen potenzielle Käufer das versteckte Häuschen ob Neftenbach künftig fest bewohnen. Doch der Kanton unterstützt dieses Vorhaben nicht.
Johanna Bossart

Seit fast 50 Jahren steht am Hang nordwestlich von Aesch, hinter Bäumen versteckt, ein Wochenendhäuschen. Es liegt in der Landwirtschaftszone. «Wir haben dort mit unseren Kindern viele frohe Stunden verbracht», sagt die Winterthurerin Rosmarie Kläntschi, die das Ferienhäuschen 1958 zusammen mit ihrem Mann nach und nach erbaut hat. «Heute ist es verwildert, und wir sind zu alt, um es wieder in Schuss zu bringen.» Auch die Kinder hätten kein Interesse mehr daran.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.