Zum Hauptinhalt springen

Eine Dorfstory, die ins Fantastische mutiert

Sie müssen nur noch kurz die Welt retten, dann können sie wieder ihren gewohnten Tätigkeiten im Tösstal nachgehen. Das Zeller Chortheater präsentiert: das Superheldenmusical.

Zwei Superhelden, die sich Mut ansingen. Links der Komponist Kilian Deissler, Sarah Deissler unterstützt.
Zwei Superhelden, die sich Mut ansingen. Links der Komponist Kilian Deissler, Sarah Deissler unterstützt.
Peter Krüsi

1981 hätte zum Schicksalsjahr für Zell werden können: Ein junger Mann wird bewusstlos und schwer verletzt bei der Teufelskirche gefunden, das Dorf gerät in Aufruhr. Und dann bricht auch noch ein nicht enden wollender Winter an, der das Tösstal vereist. Die Ursache dafür liegt — nomen est omen — in Winterthur.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.