Zum Hauptinhalt springen

Eine fast perfekte Obsternte ist im Gang

Ob Zwetschgen, Kirschen oder Birnen: Wegen des stets warmen Wetters fällt dieses Jahr die Obsternte reichlich aus. Sie erreicht auch qualitativ Spitzenwerte. Der Markt wird die ganze Fülle gar nicht aufnehmen können, wie eine Umfrage unter ­Obstbauern zeigt.

Die Bauern frohlocken – ihre Obst sieht dieses Jahr prächtig aus.
Die Bauern frohlocken – ihre Obst sieht dieses Jahr prächtig aus.
Madeleine Schoder
Sowohl qualitativ, als auch quantitativ können sie Spitzenernten verzeichnen.
Sowohl qualitativ, als auch quantitativ können sie Spitzenernten verzeichnen.
Madeleine Schoder
Dieser wird üblicherweise zu Tierfutter weiterverarbeitet und landet schlussendlich in einem Viehmagen.
Dieser wird üblicherweise zu Tierfutter weiterverarbeitet und landet schlussendlich in einem Viehmagen.
Madeleine Schoder
1 / 12

Zwetschgen, das blaue Wunder, in Hülle und Fülle. «Die Bäume sind ganz wahnsinnig voll», sagt Obstbauer Ruedi Brugger aus Rickenbach ZH. «Wir haben vor der Reife schon viele Früchte herausgepflückt. Bei neueren Sorten bis zu drei Viertel. Aber es hängen immer noch zu viel Zwetschgen an den Bäumen.» Zu viel, das heisst für die Bauern: mehr als sie verkaufen können.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.