Zum Hauptinhalt springen

Eine Kandidatin für den Pfungemer Gemeinderat

Carmen Keller (SVP) kandidiert für den vakanten Sitz im Gemeinderat. Sie ist damit die erste Bewerberin für den Sitz des zurückgetretenen Stefan Schär (SVP).

Carmen Keller will Gemeinderätin werden.
Carmen Keller will Gemeinderätin werden.

Seit Ende Juni ist im Gemeinderat von Pfungen ein Sitz verwaist: Stefan Schär (SVP) hat sein Mandat per diesem Datum aus beruflichen Gründen niedergelegt.

Der 38-Jährige, der am 1. September die Stelle des höchsten Zivilschützers im Kanton antritt, stand von 2013 bis 2018 dem Ressort Finanzen vor und hatte zu Beginn dieser Legislatur ins Ressort Gesundheit und Sicherheit gewechselt.

Immobilien-Vermarkterin und Mutter

Für den vakanten Sitz kandidiert Carmen Keller (SVP), wie aus einer amtlichen Publikation der Gemeinde hervorgeht. Die 47-jährige Immobilien-Vermarkterin hat bereits im Frühjahr 2018 für den Gemeinderat kandidiert, ist bei den Wahlen aber als überzählig ausgeschieden. Carmen Keller ist Mutter eines Sohnes und mit Stefan Keller, VR-Präsident der Keller Holding AG, verheiratet.

Seit 2010 lebt sie in Pfungen. Kommt bis zum 6. September keine weitere Kandidatur hinzu und zieht Keller ihre nicht zurück, wird sie in stiller Wahl gewählt. Andernfalls kommt es am 24. November zu einer Urnenabstimmung.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch